Unkrautliesl-Blog
Unkrautliesl-Blog
  

Für ein starkes Immunsystem

gesund und fit mit Wildkräutern

Teil 2

 

 

Löwenzahn-Kaffee

10. April 2020

Weiter geht es diesmal mit einem meiner Lieblingsrezepte.
Ich liebe den Löwenzahn-Kaffee, denn sein Geschmack ist angenehm mild und ohne Koffein. Mein Geheim-Tipp ist ein bisschen Honig und etwas Milch, so wird der Kaffee cremig und der bittere Geschmack ist nicht mehr so unangehnem.
Auch schmeckt anstelle von Milch und Honig, ein Schuss Apfelsaft. Das Vitamin C das im Apfelsaft steckt hilft zusätzlich, die wichtigen Bitterstoffe besser im Körper aufzunehmen.
Mit diesem "Bitter"- Kaffee konnte ich schon viele skeptische Geschmäcker überzeugen.

Passend dazu ein Dinkel-Hefe-Zopf und die Kaffeetafel ist perfekt - und gesund! :)

gesunde Bitterstoffe

 

"Was bitter im Mund,
tut dem Magen gesund"

lautet ein altes Sprichwort.

 

Das bittere Aroma des Löwenzahn-Kaffees zügelt den Hunger auf Süßes und stärkt die Abwehrkräfte.

 

Es ist eine magenfreundliche und koffeinfreie Alternative zum Bohnenkaffee und mit etwas Honig und Milch verfeinert, schmeckt er sogar richtig köstlich.

 

In der heutigen Ernährung spielen Bitterstoffe leider keine große Rolle mehr. Im Laufe der Zeit, wurden fast alle Bitterstoffe aus unseren Lebensmittel heraus gezüchtet. Süß, sauer, salzig und scharf dominieren unsere Gerichte. Doch langsam erkennt man wieder, wie wichtig Bitterstoffe sind.

Sie zügeln den Appetit und halten unseren Säure-Basen-haushalt im Gleichgewicht.

 

Die Wurzeln können im Frühjahr ebenso wie im Herbst gesammelt werden. Allerdings ist der Bitterstoffgehalt im Frühling deutlich höher.

Im Herbst schmeckt der Kaffee allerdings ein bisschen milder.

 

Löwenzahn - Kaffee

 

Zutaten:
zwei Handvoll Löwenzahnwurzeln,
4 EL brauner Rohrzucker

 

 

Zubereitung:
Die Wurzeln mit Bürste und lauwarmen Wasser gründlich säubern und trocken reiben. Mit einem kleinen Küchenmesser in Scheiben schneiden.
Die Wurzelstücke in einen Dörrapperat ca. 2 - 3 Stunden bei 40°C trocknen.
Alternativ geht es auch im Backofen:
Ein Backblech mit einem Leinentuch auslegen und die Wurzelstücke darauf verteilen. Im Ofen bei ca 50°C zwei Stunden trocknen, die Ofentür dabei einen Splt breit geöffnet lassen. Die Wurzelstücke zwischendurch einmal wenden.

 

Die getrockneten Wurzelstücke in einer beschichteten Pfanne -ohne Öl!- bei niedriger Hitze rösten, bis sie duften. Zucker hinzufügen und karamelliesieren lassen.
Abkühlen lassen und luftdicht verschließen.

 

 

 

Rezept für eine Kaffee-Kanne

Zutaten:

5 TL Löwenzahn-Kaffee (wie oben beschrieben),
500ml Wasser
etwas Honig,
etwas Milch oder Kaffee-Sahne

 

Zubereitung:

Die zubereiteten Löwenzahnwurzeln mit dem Wasser in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Löwenzahnwurzelsud

10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und in eine Kaffee-Kanne füllen.

Noch heiß genießen.

 

Je nach Geschmack, den Löwenzahn-Kaffee mit Honig süßen und mit Milch oder Kaffee-Sahne verfeinern.

 

 

 

Wer noch mehr über den Löwenzahn erfahren möchte,

findet noch einen weiteren Blogbeitrag über die geschätzte Heilpflanze.
Hier geht´s zu leckeren Rezepten und

weiteren Informationen.

 

Hier finden Sie mich:

Wildkräuterseminare &     Kräuterführungen

 

Elisabeth Wurzer
Förrenbach
91230 Happurg

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 9151 9087835
 

oder schreiben Sie eine E-Mail

Zitronenmelisse@web.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kräuterführungen & Kochkurse