... weil Liebe durch den Magen geht!

Ich habe die tiefste Überzeugung,
dass die Kräuter nicht nur Heilmittel,
sondern auch ganz ausgezeichnete Nährmittel sind.

Pfarrer Sebastian Kneipp

 

 

Wenn ich manchmal bei einem gemütlichen Abendspaziergang duch die Natur streife, fallen mir die ein oder anderen Wildkräuterköstlichkeiten ins Auge, die ich dann mit in meinen Korb  lege um sie später zu Hause, in meiner "Kräuterküche" weiter zu verarbeiten.
Ob zu einer Schlehenmarmelade, einer Mädesüß-Bowle, einem leckeren Brotaufstrich oder einfach nur zu einem frischen Salat, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.
Rezepte benötige ich nicht, denn meistens fallen mir die Gerichte unterwegs beim Sammeln ein.
Hier habe ich einige für Sie nieder geschrieben.
Ich freue mich, wenn ich meine Begeisterung in der Wilkräuterküche teilen kann

Viel Spaß beim Nachkochen!

Ihre Elisabeth Wurzer

 

 

 

fruchtiger Kürbiskuchen
mit Fruchtspiegel und Sahnehaube

Zutaten:
250g weicher Butter, 250g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 4 Eier,
250g Hokkaidokürbis (geraspelt), Mark einer Vanilleschote, 600g Mehl,
2 TL Backpulver, 1EL Zimt, 130g gemahlene Mandeln, 70g gemalene Bucheckern,
300ml Milch, 200g Holunderbeermarmelade


Für die Sahnehaube:
500g Frischkäse, 100ml Sahne, 1 P. Sahnesteif, 100g Puderzucker,
1 P. Vanillezucker, etwas Zimt

 

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier und Kürbis im Wechsel unterziehen. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls zu den Teig geben. Zimt, Mandeln, Bucheckern und Milch untermischen.
Blech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verstreichen.
Ca. 30 Minuten backen, bis der Kuchen gold-gelb gebacken ist.
Abkühlen lassen und mit Holunderbeermarmelade bestreichen.

 

Für die Sahnehaube Sahne steif schlagen, Zucker, Vanillezucker und Sahnesteif einrieseln lassen, dann den Frischkäse unterheben und kreftig aufschlagen bis die Sahnehaube sehr fest geworden ist.
Auf den Kuchen verteilen und mit etwas Zimt bestäuben.
 

Brotaufstrich
mit Käse und Wildkräuter

Zutaten:
200g Frischkäse, 200g Camembert, 2 EL Milch, 1 EL Parmesan,
Wildkräuter (z.B. Spitzwegerich, Gundermann, Frauenmantel,...),
1 EL Löwenzahnessig, 1 TL scharfer Senf, Salz und Pfeffer
einige Johannisbeerrispen und Wildkräuter oder Blüten

 

Zubereitung:
Wildkräuter verlesen und vorsichtig waschen, klein schneiden.
Camembert klein würfeln und mit den Frischkäse vermengen. Milch, Parmesan, Essig, Senf unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wildkräuter zur Frischkäse-Masse geben und nochmals gut durchrühren.

Den Aufstrich auf frisches Vollkornbrot streichen und mit Johannisbeeren, Kräutern und Blüten garniern.
 

gebratene Zucchinischeiben
mit Hirtenkäse und Wildkräutern

Zutaten:
4 kleine Zucchini, Salz, 2 EL Olivenöl, 4 EL Balsamico Essig, 2 EL Olivenöl, 1 TL Honig, Pfeffer, eine Handvoll Wildkräuter (2 Stängel Pfefferminze, 7 Blätter Gundermann, 4 Stängel junger Giersch) 200g Hirtenkäse

 

Zubereitung:
Kräuter sehr fein schneiden. Zucchini waschen und in 2cm dünne Scheiben schneiden.
Die Zucchinischeiben salzen und mit Olivenöl bepinseln.
In der Pfanne auf beiden Seiten etwa 3-4 Minuten anbraten.
Für das Dressing den Essig mit dem Olivenöl, Honig, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. Die Zucchinischeiben auf einer Platte anrichten, den Hirtenkäse darüber verteilen, mit dem Dressing beträufeln und mit den Kräutern bestreut servieren.


 

 

Spaghetti- Salat
mit Zitronenmelisse und Oliven

Zutaten:
3 Handvoll Zitronenmelisse, 2,5 Liter Wasser, 250g Spaghetti, 250g Cocktail-Tomaten,
200g Feta, 50g grüne Oliven (entsteint), 3 EL Sonnenblumenkerne

Dressing:
1 Bund Basilikum, je 2 Stängel Zitronenmelisse, Pfefferminze,
3 EL weißer Balsamico Essig, 6 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:
Für den Salat die Zitronenmelisse waschen und trocken schütteln. Mit dem warmen, nicht zu heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Danach durch ein Sieb abgießen und den Sud dabei auffangen und aufkochen lassen.
Die Spaghetti in den Sud geben und nach Packungsanweisung bissfest garen.
Danach abgießen und leicht abkühlen lassen.
Die Tomaten waschen und halbieren. Feta und Oliven in Würfel schneiden.
Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten.
Alles unter die Spaghettis mischen.

Für das Dressing Kräuter waschen und sehr fein hacken.
Essig und Öl mischen, die Kräuter unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Dressing unter den Salat msichen und vor dem Servieren nochmals abschmecken.

 

Kräuter-Obazda
mit Spitzwegerich und Giersch

 

Zutaten:
1 kleine Zwiebel, 125g Camembert, 2 EL weiche Butter, 2 EL Sahne, 2 EL Speisequark,
Salz und Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, 2 EL Schnittlauch, eine Handvoll Spitzwegerich und Giersch

 

Zubereitung:
Kräuter wenn nötig waschen, trocken schütteln und klein schneiden.
Die Zwiebel abschälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Camembert in Scheiben schneiden.
Zwiebeln und Camembert zusammen mit der Butter, der Sahne und dem Quark in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgerätes verrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.
Zum Schluss die Kräuter untermischen und nochmals gut verrühren.
Auf Bauernbrot anrichten und mit Wildkräutern dekorieren.

 

Gurkensalat im Glas
mit Gundermann und Roter Bete-Haube

Gurkensalat

Zutaten:
2 Gurken, 1 Bund Dill, 8 Blätter Gundermann, 8 Blätter und Blüten vom Frauenmantel,
2 EL Zitronensaft, 1 TL Senf, 1 TL Honig, 1 EL Essig, 300g Schafskäse, 2 EL Olivenöl

Zubereitung:
Gurken schälen und fein würfeln.
Kräuter bei Bedarf waschen, trocken schleudern und sehr fein schneiden.
Den Zitronensaft, Honig, Senf, Essig und 2 EL Wasser verrühren.
Gurken und Kräuter miteinander vermischen und das Dressing vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Schafskäse fein würfeln und mit 2 EL Öl vermengen.

 

Rote Bete-Haube

Zutaten:
500g geschälte und gekochte rote Bete, 150g Sonnenblumenkerne, 1 Zwiebel,
50 ml Sonnenblumenöl, 1 TL Honig, Salz, Pfeffer, 200g Frischkäse, 200g sauere Sahne

Zubereitung:
Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten bis sich ihr Duft entfaltet.
Zwiebel schälen und grob würfeln. Rote Bete ebenfalls grob würfeln (wem die rote Farbe Händen und Fingern stört, empfehle ich Handschuhe zu tragen).
Zwiebel, rote Bete, Sonnenblumenkerne, Öl, Honig und einen TL Salz miteinander pürieren, bis ein gleichmäßiges Mus entsteht.
Frischkäse und Sahne glatt rühren und unterheben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Erst Gurkensalat, dann Schafskäse in kleine Gläse füllen.
Zum Schluss 2 EL Rote Bete-Creme darauf setzen und mit Blüten dekorieren.

 

Hier finden Sie mich:

Wildkräuterseminare &     Kräuterführungen

 

Elisabeth Wurzer
Förrenbach
91230 Happurg

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 9151 9087835
 

oder schreiben Sie eine E-Mail

Zitronenmelisse@web.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kräuterführungen & Kochkurse